May, Johanna - Stolpersteine in Lahnstein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

May, Johanna

Euthanasie-Opfer
 
 

Johanna May

Johanna wurde am 31.12.1928 in Niederlahnstein als zweites Kind des Eisenbahnarbeiters Wilhelm May und seiner Frau Magdalena geb. Buchmüller geboren.

Zunächst in der Neugasse wohnhaft, zog die Familie im Dezember 1930 in den Neubau Goethestraße 1.

Am 14.06.1943 verstarb sie in der Heilanstalt Altscherbitz bei Schkeuditz, einer Zwischenanstalt der Landes-Heil- und Pflegeanstalt Bernburg an der Saale.

Für Johanna May wurde am 22.08.2014 auf dem Salhofplatz ein Stolperstein verlegt.

Ferdi Müller, Vorsitzender der KF St. Barbara,
begrüßt die Erschienenen.

Stadtarchivar Bernd Geil porträtiert Johanna May.

Thomas Barth, Pfarrer an St. Martin,
spricht das Schlussgebet.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü